Kommunalpolitisches Urgestein, Stadtverordnetenvorsteher, Bundesverdienstkreuzträger – Wir sagen DANKE, Karl Günther Petry!

Nach 19 Jahren an der Spitze der Stadtverordnetenversammlung leitete Karl Günther Petry diese Woche seine letzte Sitzung als Stadtverordnetenvorsteher. Karl Günther Petry ist ein echtes Urgestein in der Friedrichsdorfer Kommunalpolitik: Stolze 52 Jahre engagiert er sich bereits für seine Heimatstadt. Ob er nach der Kommunalwahl am 14.03.2021 ganz aufhören wird, will er die Wähler*innen entscheiden lassen.

Als es Friedrichsdorf in seiner heutigen Form noch gar nicht gab, wurde er bereits zum Gemeindevertreter des damals noch selbständigen Ortes Köppern gewählt. Da war er gerade 29. Seit der Gebietsreform ist er eine feste Größe in der Friedrichsdorfer Stadtverordnetenversammlung. Einige Jahre saß er auch im Ortsbeirat. Die Liste seiner Ehrungen ist lang: Karl Günther Petry ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande und Stadtältester. Auch der Ehrenbrief des Landes wurde ihm verliehen.

Als erster Bürger der Stadt agierte er all die Jahre äußerst souverän und unparteiisch. Auch bei Empfängen, Ehrungen und Jahreshauptversammlungen – wie bei der Feuerwehr – nahm er sein Amt immer sehr gewissenhaft und mit großer Freude wahr.

Wir sagen DANKE für 19 Jahre engagierte Tätigkeit als Stadtverordnetenvorsteher.