• Home
  • FWG zufrieden mit Haushalt 2021

FWG zufrieden mit Haushalt 2021

Nach der ganztägigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Mittwoch zeigt sich die FWG zufrieden mit dem Haushalt 2021.

Nach der ganztägigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Mittwoch zeigt sich die FWG zufrieden mit dem Haushalt 2021.

„Wir konnten erneut die Schwerpunkte unserer Politik, wie den Ausbau der Kinderbetreuung, unterstreichen und wichtige Projekte finanziell ermöglichen“, betont die Fraktionsvorsitzende der FWG, Claudia Schlick. Der Haushalt 2021 komme ohne die Erhöhung von Abgaben aus. Dies sei in diesen schwierigen Zeiten ein sehr gutes Signal für die Bürger, Gewerbetreibenden und Unternehmen.

„Mehrere Vereine und Institutionen können sich über städtische Zuschüsse für ihre wichtigen Aufgaben freuen. So ist es nun auch möglich, dass die Fambinis endlich in geräumige und zentrale Räumlichkeiten am Houiller Platz ziehen“, berichtet Schlick. Auch steht der Stadtbücherei am Houiller Platz nichts mehr im Wege. „Nun hoffen wir nur noch, dass die Planungswerkstatt zum Houiller Platz bald ihre Arbeit aufnehmen kann“, sagt Schlick undverweist auf die Corona-bedingten Verzögerungen.

Ein weiteres Projekt, was schon viele Jahre verfolgt wird, ist ein Jugendtreff. Bisher konnten keine geeigneten Räumlichkeiten gefunden werden. Doch das ist nun gelungen. „In Kürze kann das Jugendtreff im Gebäude der Firma Rühl am Institut Garnier eröffnen“, freut sich Schlick. Dort wird zudem eine weitere Kindertagesstätte eröffnet.

Der Haushalt umfasst weiterhin viele Investitionen für Infrastrukturprojekte, wie die Erneuerung maroder Straßen und Kanäle. Auch mit dem Bau von Radwegen gehe es weiter.Eine neue Buslinie nach Nieder-Eschbach soll Friedrichsdorf an das U-Bahn-Netzanschließen. „Dank der guten Finanzpolitik der Koalition aus FWG, Grünen und SPD in den letzten Jahren steht der Haushalt 2021 auf einer soliden Basis. Die beschlossenen Maßnahmen werden Friedrichsdorf weiter positiv prägen“, fasst Schlick zusammen.