• Home
  • Erfolgreiches Engagement für Friedrichsdorf – Neuer Vorstand der Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft gewählt

Erfolgreiches Engagement für Friedrichsdorf – Neuer Vorstand der Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft gewählt

Friedrichsdorf, den 18.11.2017

Die Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft blickte bei ihrer Mitgliederversammlung am Donnerstag auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Nicht zu kurz kam auch der Blick nach vorne. Dass den Mitgliedern das Engagement für ihre Heimatstadt wichtig ist, zeigte die hohe Anwesenheit der Mitglieder, die der bisherige Vorsitzende der Wählergemeinschaft Renzo Sechi im Forum begrüßen konnte.

Eine gute Mischung aus neuen und erfahrenen Mitgliedern steht der Wählergemeinschaft in den nächsten drei Jahren vor. Zum Ersten Vorsitzenden wurde der 48-jährige Unternehmensberater Jens Witte gewählt. Mit Mandy Schubert steht ihm eine erfahrene zweite Vorsitzende zur Seite. Schubert war zuletzt bei der 1250-Jahr-Feier in Seulberg sehr aktiv. Der Vorstand wird komplettiert durch Martina Ropel als Schatzmeisterin, Thilo Seesemann als Schriftführer sowie die Beisitzer Anke Conze, Sven Rehe und Renzo Sechi.

Witte zeigte sich überzeugt, dass das Engagement in der Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft für noch mehr Mitbürger interessant sei. „Es lohnt, die eigene Stadt mitzugestalten. In der Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft geht es alleine darum – nicht um die Bundes- oder Landespolitik. Wir laden jeden ein, bei uns mitzuarbeiten oder einfach erstmal reinzuschnuppern“, betont Witte.

Die FWG war aus der letzten Kommunalwahl als stärkste Fraktion hervor gegangen. Zehn Mitglieder haben ein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung, neun in einem Ortsbeirat, zwei im Magistrat. Drei weitere sind im Vorstand, der Betriebskommission der Stadtwerke und Verbänden aktiv. „Gemessen an unserer kleinen Zahl von derzeit 54 Mitgliedern wird sehr viel ehrenamtliche Arbeit von der Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft geleistet“ lobt Witte das große Engagement.

Nicht minder zufrieden zeigte sich die Fraktionsvorsitzende Claudia Schlick in ihrem Jahresrückblick über das bürgernahe und zielstrebige Handeln ihrer Fraktion. „Gemeinsam mit unseren beiden Koalitionspartnern, Bündnis 90 / Die Grünen und SPD, konnten wir wesentliche Verbesserungen bei der Kinderbetreuung erzielen. Wir werden nun alles dafür tun, dass die Pläne des Landes zur beitragsfreien Vormittagsbetreuung in Friedrichsdorf nicht zu Rückschritten beim Angebot und der Qualität führen“, verspricht Schlick. Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum bildete einen weiteren Arbeitsschwerpunkt der letzten Monate. Dringend zu realisieren seien das lange geplante Jugendcafé an zentraler Stelle. Und auch am Friedrichsdorfer Bahnhof müsse etwas für die Sicherheit getan werde.

Der Vorstand und die Fraktion blicken gemeinsam auf viele bevorstehende Entwicklungen. Witte fasst zusammen: „Wir sind selbst sehr gespannt, wie es in einem Jahr beispielsweise an der Ökosiedlung, dem Landgrafenplatz, dem Sportpark oder der alten Philipp-Reis-Schule aussehen wird. Kommunalpolitik ist und bleibt einfach spannend“. Vorstand und Fraktion der Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft sind zu erreichen unter info@fwg-friedrichsdorf.de.Foto: Der neue Vorstand der FWG v.l.n.r: Thilo Seesemann, Mandy Schubert, Anke Conze, Jens Witte, Renzo Sechi, Claudia Schlick, Sven Rehe (auf dem Bild fehlt Martina Ropel)

Pressekontakt:
Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft
Claudia Schlick
Presse@fwg-friedrichsdorf.de
Tel.: 0160 / 97743639