• Home
  • Bahn beseitigt Vandalismusschäden – Initiative der FWG zeigt Wirkung

Bahn beseitigt Vandalismusschäden – Initiative der FWG zeigt Wirkung

Friedrichsdorf, den 26.10.2018

Bahnfahrer brauchen erfahrungsgemäß Geduld, auch am Friedrichsdorfer Bahnhof. Dort bildet nicht nur die Unterführung ein unschönes Entreé. Vandalismus, Verschmutzungen und Wildwuchs prägen das Bild. Monatelang waren die zerstörten Scheiben an den Abgängen notdürftig mit Brettern verschlossen, die Treppen löchrig, eine Scheibe am Wartehäuschen fehlte und auch die Grünanlagen wirkten ungepflegt.

Die Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft (FWG) nahm im Frühjahr Kontakt mit der Bahn auf. Auf Initiative der Wählergemeinschaft folgte direkt nach den Sommerferien eine Ortsbegehung des Ortsbeirats, an dem auch ein Vertreter der Bahn teilnahm.

„Endlich wurden die angekündigten Maßnahmen angepackt“, freut sich Christiane Ditthardt, die für die FWG im Ortsbeirat sitzt.

In den letzten Tagen wurden die notdürftig vernagelter Bretter an den Treppenabgängen durch einheitliche Lochblechplatten ersetzt. Das Wetterschutzhäuschen wurde mit einer neuen Scheibe versehen und neue Sitzbänke aufgestellt. Auch der Grünstreifen am Bahnhofsgebäude wurde gereinigt und die löchrigen Stufen gestopft.

Die FWG ist sich dessen bewusst, dass die Ärgernisse am Bahnhof – ganz besonders mit Blick auf die Unterführung und fehlende Barrierefreiheit – viel weiter gehen. Der barrierefreie Ausbau befindet sich in Planung und soll nach im Sommer 2020 starten. „Wir prüfen, was vorher verbessert werden kann“, betont Ditthardt. Sichere Fahrradabstellplätze gehören dazu.

Pressekontakt:
Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft
Claudia Schlick
Presse@fwg-friedrichsdorf.de
Tel.: 0160 / 97743639

2018 10 26 PM Bahnhof